Project Description

Sägengewindespindeln werden als Bewegungs- und Antriebsgewinde eingesetzt. Das Hauptmerkmal dieser Gewinde ist, dass die das Profil unsymetrisch ist. So kann in eine Lastrichtung eine enorme Kraft aufgebracht werden.

Sägengewinde werden nach den Normen DIN 513, DIN 514, DIN 20401, DIN 2781 und DIN 6063 gefertigt. Der Flankenwinkel liegt zwischen 30 und 45 Grad.

Sägengewinde erleiden aufgrund Ihrer Bauform oft höheren Verschleiß, da die Kanten sehr filigran sind. Diese Gewindeform ist selbsthemmend.

Sägengewinde liefern wir in verschiedenen Durchmessern und Steigungen. Weiter unterscheiden sich die Gewindespindeln durch das das Material, die Genauigkeit, Länge und durch eine eventuelle Zapfenbearbeitung.